Plant! Umundu-Festival Aftershowparty

************************************************
Samstag, 05.10.2019 20:30 – 06:00
objekt klein a
Eintritt: 8€



Erfolge müssen gefeiert werden und nach getaner Arbeit ist Feierabend für Gäste, Besucher, das Team und alle, die gern mitfeiern wollen.

ab 21:30 Podium: Nachhaltigkeit und Club, geht das oder muss das sogar? Es diskutieren Vertreter aus Club-, Nachhaltigkeits- und Awareness-Szene:
♡ Daniel (Safer Nightlife in Dresden, APOTheke)
♡ Sven (Objekt klein a)
♡ Klemens (Die Grünen)
♡ Lukas (Architekt)
♡ Stephan (Syn.thie.Verrückt, TBA Club)
♡ Ihr (Experten für Nachtleben)

ab 23oo Party, Party, Party

Mit dabei sind in diesem Jahr:
♡ Hedobot & Hanna von Hinüber
♡ Plattenjunge (Age of Excess)
♡ Aset & phillson (Umundu-Allstars, ProZecco, con︱sequences, Syn.thie.Verrückt, TBA Club)
OXO OHO - zwei elektronautische Frühblüher auf wildwuchernder Mission

OXO OHO ist das im Mai 2017 gegründete Duo Frank Leichauer & Sebastian Piskorz,
eine rohköstliche Doppelbindung aus phonetischen Wohlfühlklangpflänzchen und spitzbübischen
Elektroschmeicheleien, aus tanzbaren Beatblüten, Gesang, Trompetendressing, Loopsalat und Synthesizerbestäubungen.
Künstlich bis hin zur Kunst und so naturalesk süß, wie nur Chemie schmecken kann.
Deutschsprachiger, biologisch abbaubarer Elektropop at its best.
Die Texte von OXO OHO stecken voller Anspielungen auf kleine, liebenswürdige menschliche Macken und Unzulänglichkeiten. Es geht um bedrohte Naturschutzgebiete, Hängepflanzen, blasse Stubenhocker, Cocktails schlürfende Großkotze auf Kreuzfahrtschiffen und um schräge Gestalten in Gartenlauben, die sich für antike Herrscher halten.
OXO OHO, ein rein pflanzlich betriebenes Kraftwerk zweier Elektrogremlins, die man nach
Mitternacht gerne noch mit veganen Süßigkeiten füttert.
Oder: Wer schon mal an einer Flachbatterie geleckt hat, weiß wovon die Rede ist.

Aktualisiert: 04.10.2019
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
objekt klein a
Meschwitzstr. 9, 01099 Dresden