UMUNDU-FESTIVAL 2019
PFLANZEN
GESELL­SCHAFT
ZUKUNFT

    Die Pflanzenwelt hat schon vor undenklichen Zeiten optimale Lösungen für die Probleme entwickelt, mit denen wir heute zu tun haben, ob es um Materialien, autonome Energieversorgung, Resilienz oder Anpassungsstrategien geht. Eigentlich müssten wir jetzt nur noch wissen, wie und wo wir am besten suchen.
    Stefano Mancuso: Pflanzenrevolution. Wie die Pflanzen unsere Zukunft erfinden.

Alles Pflanze!

    Pflanzen sind die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten. Sie prägen unsere Kultur, unsere Wirtschaft und Gesellschaft. Wir jedoch verdrängen sie aus dem Alltag, degradieren sie zu Schmuckelementen im städtischen Grau, zu Unkraut oder zum standardisierten Gegenstand der Massenproduktion. Im Begriff der Nutzpflanze spiegelt sich unser heutiges gesellschaftliches Naturverhältnis: Alles, was nicht von unmittelbarem ökonomischem Nutzen ist, wird aussortiert. Doch gerade angesichts der drängenden globalen Zukunftsfragen sollten wir den Pflanzen und ihren besonderen Fähigkeiten unsere Aufmerksamkeit schenken.
    Welche Rolle spielen die Pflanzen in unserer heutigen Welt? Welche Bedeutung haben sie für die aktuellen Herausforderungen wie die gesunde Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung, den Klimawandel, die Energie- oder die Ressourcenfrage? Wie können wir unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft organisieren, wie unser Verhältnis zur Natur neu denken, um den Pflanzen eine fruchtbare Umwelt zu bieten? Welche sozialen, technischen oder ökologischen Innovationen eröffnen uns Wege in eine andere Wachstumsgesellschaft?

 

21.3.2019
Auftaktmeeting Umundu-Festival 2019
18 - 21 Uhr
Impact Hub

27.9.—29.9.2019
Festivalsymposium
Eine Kooperation mit dem Deutschen Hygienemuseum Dresden im Rahmen der Sonderausstellung "Von Pflanzen und Menschen"

30.9.—5.10.2019
Festivalwoche
in Kooperation mit AkteurInnen aus Zivilgesellschaft, Kultur, Bildung & Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

UMUNDU 2019

CALL FOR
PARTICIPATION

Unsere gemeinsame Plattform & Eure Visionen

Euer Herz schlägt für Nachhaltige Entwicklung, ihr seid einfach neugierig, ihr gehört zu einem Verein, einer Forschungseinrichtung, einer Initiative, einem Unternehmen, ihr seid Gründer:innen, Aktivist:innen oder in der Politik? Ihr seid schon seit Jahren beim Umundu dabei oder ihr hört gerade das erste Mal davon? Dann seid ihr herzlichst eingeladen, mit uns das diesjährige Festivalprogramm zu gestalten, damit wir eurer Arbeit, euren Fragen und Ideen, euren Visionen und Konzepten eine Bühne geben können und damit der Dialog über eine gerechte und enkeltaugliche Zukunft kontrovers und vielfältig werden kann.


KÖPFE &
HÄNDE
    Unterstützt uns mit euren Ideen und eurer Tatkraft bei der Planung und Umsetzung spannender Projekte für einen gerechten sozial­-ökologischen Wandel. Vor allem beim Markt der Utopien oder auf dem Sympo­sium freuen wir uns immer über helfende Hände zum Beispiel bei Auf- und Abbau von Veran­stal­tungs­technik, am Einlass oder beim Catering. Interessiert mitzu­wuppen und in unserem Team mal hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen? Dann kontaktiert Katja.

    MITMACHEN


KOOPERATIONS
PARTNER:IN
    Erarbeitet mit uns Inhalte, Methoden und Bildungs­formate. Organisiert gemeinsam mit uns Veran­staltungen zur Entwicklungs­politischen Bildung und Nachhaltigen Entwick­lung. Bringt die Expertise und Perspek­tive eurer Organi­sation in ein gemein­sames Fach­programm ein oder seid Gast­geber für unsere Events in euren Räum­lich­keiten. Wir freuen uns über produktive und bereichernde Koopera­tionen mit euch. Interesse? Dann sendet eure Anfrage an Christian.

    KOOPERATIONSANFRAGE

PROGRAMM
PARTNER:IN
    Ihr seid die Expert:innen, ihr wollt eure Projekte, eure Kritik und eure Ideen von einer zukunftstauglichen Gesellschaft der Öffent­lichkeit präsentieren und mit interessierten Menschen diskutieren? Entwickelt euer Veranstaltungs­angebot und bringt euer Anliegen im Rahmen des Umundu­-Festival­programms zusammen mit vielen anderen Zukunfts­gestalter:innen auf die Bühnen der Stadt.
    Sende deine Fragen zur Einreichung eines Beitrags an Katja.

    BEITRAG EINREICHEN

Startschuss mit dem Auftakttreffen 21. März 2019

    Beim Auftakttreffen wollen wir euch eine kurze Einführung in das aktuelle Themenjahr "Pflanzen" und einen Überblick zu den verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten geben, gemeinsam mit uns das Festivalprogramm zu gestalten - ob mit einem Fachbeitrag, einer eigenen Veranstaltung oder als Unterstützer:in. Wir wollen uns austauschen, Ideen sammeln, netzwerken und Kompetenzen bündeln. Wir fragen euch: Wie soll das Umundu-Festival 2019 aussehen, was könnte eure Rolle sein, was muss unbedingt passieren, was darf nicht fehlen? Welche Menschen und Initiativen sind dabei und mit wem könnte man zusammen arbeiten? All das wollen wir mit euch an diesem Abend besprechen. Wir haben uns hierfür einige Methoden einfallen lassen, ein feines Catering und einen tollen Raum organisiert.
    18:00 - 18:45 Uhr - Input & Brainstorming
    18:45 - 19:15 Uhr - Snack-Pause
    19:15 - 21:00 Uhr - OpenSpace-Runden
    21. März 2019 | 18 bis 21 Uhr | Impact Hub Dresden
    Zur besseren Planung des Abends bitten wir um eine kurze Anmeldung unter anmelden@umundu.de bis zum 18.03.2019.


Termin & Ort

  1. März 2019
    18-21 Uhr
    Impact Hub Dresden


    TEILNEHMEN & ANMELDEN

BEITRAG
ANMELDEN

Einen Beitrag im Umundu-Festivalprogramm 2019 anmelden

Wenn ihr Interesse habt, eine eigene Veranstaltung im Rahmen des diesjährigen Umundu-Festivals für nachhaltige Entwicklung auszurichten, dann legt einfach los mit der Planung und reicht bis spätestens 15. Juni 2019 eure Veranstaltungsbewerbung über unsere Onlineplattform ein. Ab dem 21. März 2019 wird der Zugang zur Onlineplattform aktiviert. Wenn ihr Fragen zur Teilnahme und zur Planung eurer Veranstaltung habt, schreibt uns eine Email an anmelden@umundu.de oder ruft uns im Büro an.

Hinweise zur Anmeldung und zur Teilnahme
Wir nehmen vorzugsweise Veranstaltungsanmeldungen entgegen, die sich mit Inhalten des aktuellen Themenjahres aus der Perspektive einer nachhaltigen Entwicklung auseinandersetzen. Eine allgemeine Fragestellung könnte beispielsweise lauten: Welche Bedeutung hat das aktuelle Thema für eine zukunftsfähige Entwicklung?