Workshop

Mehr Sein als Haben

Eine Blindführübung zu immateriellen Zufriedenheitsquellen
Anika Preuße (CAMBIO e.V.), Erik Miersch (CAMBIO e.V.)
Samstag, 21.10.2017 16:00 – 17:30
Japanisches Palais
freier Eintritt

Inspiriert vom Konzept der psychischen Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften des Umweltpsychologen Marcel Hunecke beschäftigt sich der Workshop mit immateriellen Zufriedenheitsquellen. In einer Blindführübung erfahren die Teilnehmenden Achtsamkeit, Genussfähigkeit und Solidarität und reflektieren anschließend, inwiefern diese zur individuellen Lebenszufriedenheit und zu Postwachstums-Lebensstilen beitragen könnten. In einer Einstiegsrunde tragen die Teilnehmenden zusammen, was sie unter Wohlstand, gutem Leben und Postwachstum verstehen. Eine Workshopidee des Konzeptwerk Neue Ökonomie aus Leipzig.

Max. 20 TeilnehmerInnen, Anmeldung unter info@cambio-aktionswerkstatt.de erforderlich

Aktualisiert: 19.09.2017
ReferentIn
Anika Preuße (CAMBIO e.V.)
ReferentIn
Erik Miersch (CAMBIO e.V.)

Erik organisiert seit 2017 bei CAMBIO e.V. Veran­stal­tungen, führt Work­shops durch und ist Ansprech­partner für Bundes­frei­willigen­dienst­leistende.

Eine Veranstaltung von...

CAMBIO e.V. organisiert Veran­staltungen, Work­shops und Seminare in den Bereichen öko­logische Nach­haltig­keit und soziale Gerechtig­keit. Mit der Bildungs­arbeit möchte Cambio einen wert­schätzenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und unseren Mit­menschen befördern.

Veranstaltungsort
Japanisches Palais
Palaisplatz 1, 01097 Dresden