Vortrag & Eröffnung

Das Ende der Utopie?

Auf den Spuren utopischen Denkens
Prof. Dr. Mark Arenhövel (TU Dresden)
Freitag, 28.09.2018 19:00 – 20:30
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Eintritt: Symposiumsticket

Utopien verbinden Kritik an den herrschenden Verhältnissen mit Visionen von einer besseren Zukunft. In Zeiten großer Krisen und Brüche können Utopien alternative Modelle des Wandels und neue Entwicklungspfade aufzeigen. Doch was ist, wenn uns die Utopien ausgehen? Haben sich vielleicht die Möglichkeiten für eine Transformation nach dem Zusammenbruch der großen politischen Systeme erschöpft? Was sagt uns die aktuelle parteipolitische Utopieferne über den Zustand unserer Gegenwartsgesellschaften? Warum haben wir überhaupt den Eindruck, in utopielosen Zeiten zu leben und finden sich nicht doch noch irgendwo utopische Ansätze? Gibt es keine Alternative oder ist eine andere Welt möglich? Prof. Dr. Mark Arenhövel auf den Spuren utopischen Denkens.

Aktualisiert: 19.09.2018
ReferentIn
Prof. Dr. Mark Arenhövel (TU Dresden)

Mark Arenhövel vertritt die Professur für Internationale Politik an der TU Dresden und arbeitet zu den Schwerpunkten: Politische Theorie, Demokratietheorie sowie zu Transitions- und Transformationstheorie

Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Adlergasse 14, 01067 Dresden