Vortrag

Positive Zukunftsbilder: Mission impossible?

Eine Reise durch Deutschland auf der Suche nach positiven Zukunftsbildern von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
Magali Mohr (FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit), Gemina Picht (FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit)
Samstag, 29.09.2018 11:00 – 12:30
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Eintritt: Symposiumsticket

Heutzutage wimmelt es von negativen Zukunftsvorstellungen - Klimawandel, Atomkriegsdrohung, Massenarbeitslosigkeit durch Digitalisierung - die unser tägliches Denken und Handeln beeinflussen. Aber ohne ein Bildinventar der Zukunft, ohne Visionen, ohne konkrete Utopien einer attraktiven Lebenswelt, wird man kaum jemanden motivieren können, sich für einen Pfadwechsel in eine nachhaltige, zukunftsfähige Moderne aufzumachen.

FUTURZWEI.Stiftung Zukunftsfähigkeit hat sich deswegen im Rahmen des Forschungsprojekts Zukunftsbilder auf eine Reise quer durch Deutschland gemacht. Im Gepäck eine Frage: Wenn die Zukunft besser werden soll als die Gegenwart, wie sähe diese dann aus? Im Fokus: Zukunftsvorstellungen, -Wünsche und -Träume Jugendlicher und junger Erwachsener (16-27 Jahre).

Eines wird in den Gesprächen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Schützenverein, Chor und bei den Pfadfindern, mit SchülerInnen, SchulabbrecherInnen und Studierenden schnell klar: positiv über Zukunft nachdenken ist gar nicht so einfach. Es sind vorsichtige Versuche, die Zukunft positiv auszumalen, Versatzstücke gesellschaftlicher Utopien: Vom Wunsch nach einem neuen Umgang miteinander, einer Welt ohne Grenzen, über die Vision einer autofreien Stadt mit bewachsenen Hochhäusern bis hin zu der Traumvorstellung einen großen Mähdrescher oder ein dickes Auto zu fahren. Über diese und andere Zukunftsvorstellungen, Anekdoten und erste Erkenntnisse von unserer Reise auf der Suche nach positiven Zukunftsbildern und der Frage, warum es uns so schwer fällt positiv über Zukunft nachzudenken, möchten wir berichten und mit euch diskutieren!

Aktualisiert: 19.09.2018
ReferentIn
Magali Mohr (FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit)

Magali Mohr ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit und dort für die Konzeption, Durchführung und Auswertung des Forschungsprojekts „Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit“ zuständig. Neben ihrer Arbeit bei FUTURZWEI ist sie als Research Fellow bei dem Think Tank d|part tätig.

ReferentIn
Gemina Picht (FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit)

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei FUTURZWEI. Bei der Stiftung Zukunftsfähigkeit leitet Gemina Picht das Forschungsprojekt „Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit“. Zuvor war sie als Campaignerin der Initiative Die Offene Gesellschaft tätig.

Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Adlergasse 14, 01067 Dresden