Vortrag

Das bedingungslose Grundeinkommen - Eine reale Utopie?

Reimund Acker (Netzwerk Grundeinkommen)
Samstag, 29.09.2018 16:00 – 17:30
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Eintritt: Symposiumsticket

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist aktuell in aller Munde. In öffentlichen Debatten und über alle parteipolitischen Grenzen hinweg wird die Idee einer garantierten, staatlich finanzierten Mindestsicherung - in seinen verschiedenen Ausprägungen - weltweit intensiv diskutiert. Ein Grund hierfür dürfte auch sein, dass aktuelle und kommende gesellschaftliche Herausforderungen wie Armut und soziale Ungleicheit oder der Wandel unserer Arbeitswelt durch Automatisierung und Digitalisierung nach neuen Ansätzen und Lösungen verlangen. Heute tun wir uns schwer, ein Modell der sozialen Sicherung zu denken, dass von der Vorstellung lohnarbeitszentrierter Leistung entkoppelt ist. Ganz klar eine Gerechtigkeitsdebatte! Aber genau hierin liegt gerade das utopische Potential des bedingungslosen Grundeinkommens. Aber kann es wirklich funktionieren? Was spricht dafür und was dagegen? Was zeigen uns die internationalen Beispiele aus Namibia, Indien und Kenia? Reimund Acker, Experte auf diesem Feld gibt einen Überblick und stellt sich den Fragen des Publikums.

Wer sich im Vorfeld weiter informieren möchte, hier gibt es einen aktuellen Artikel mit weiteren Links in der Schrot und Korn.

Aktualisiert: 19.09.2018
ReferentIn
Reimund Acker (Netzwerk Grundeinkommen)

Reimund Acker ist Mathematiker und Betriebswirt und Mitglied im bundesweiten Netzwerk Grundeinkommen. Seit 2008 lenkt er die Geschicke des Netzwerks als Mitglied des Netzwerkrates.

Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Adlergasse 14, 01067 Dresden