Vortrag

Die Welt reparieren

Matthias Röder (Konglomerat e.V.)
Sonntag, 30.09.2018 11:00 – 12:30
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Eintritt: Symposiumsticket

Change by desaster oder change by design? Genau das wird uns in den kommenden Jahrzehnten beschäftigen. Rasend schnelle gesellschaftliche Entwicklungen, neue Technologien und nicht zuletzt der Klimawandel mit all seinen Konsequenzen formen unsere aktuelle und zukünftige Welt. Schaffen wir den Wandel unserer globalen Gesellschaft selbstbestimmt oder werden uns die Ereignisse überrollen? Die Kultur des Selbermachens und die Praxis gemeinschaftsbasierter Produktion bieten Ansätze, wie der Wandel hin zu einer nachhaltigeren Welt über das „Design“ - also die unabhängige Gestaltung von Produkten, Technologien, aber auch sozialen Praktiken funktionieren könnte. Matthias Röder vom Konglomerat e.V. in Dresden gibt einen Einblick in Theorie und Praxis gemeinschaftsbasierten Arbeitens und Produzierens und diskutiert mit den TeilnehmerInnen, welche Bedeutung dies für eine nachhaltige Entwicklung haben kann.

Mehr zum Thema:

30.09.2018 | Fishbowl
DOING IT TOGETHER - GEMEINSCHAFTSBASIERTE PRAXIS ALS REALUTOPIE

Aktualisiert: 19.09.2018
ReferentIn
Matthias Röder (Konglomerat e.V.)
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Adlergasse 14, 01067 Dresden