Workshop

Nachhaltigkeit im Miteinander

Wie werden menschliche Reste und Ressourcen produziert?
* (QuaBIS-Team TU Dresden)
Dienstag, 13.10.2020 17:00 – 18:30
Louise - Malwina
freier Eintritt

Nach Zygmunt Bauman (2005. Verworfenes Leben) entsteht durch den Aufbau gesellschaftlicher Ordnungen eine Einstufung der Bevölkerung in „geeignet/ ungeeignet“ oder „gewünscht/ unerwünscht“. Prozesse der Globalisierung und der Industrialisierung sind maßgeblich an dieser Einordnung beteiligt, indem sie u.a. den Anspruch an eine normierte Leistungsfähigkeit hervorbringen. Menschen werden dabei laut Bauman als „überflüssig“ erklärt und als „menschlicher Abfall“ deklariert. Dieser Vorgang wird unsichtbar gemacht. Wir verbannen Ausschlussprozesse sowie die Ausgeschlossenen aus unserem Denken, weil wir uns nicht damit beschäftigen möchten.

In diesem Workshop möchten wir hinsehen, unbequeme Fragen stellen und Menschen einladen, das gleiche zu tun, damit wir ins Gespräch kommen. Wir wollen Ausschluss und die Markierung von Menschen als „überflüssig“ sichtbar machen, indem wir beides besprechen und skandalisieren. So kann ein Bewusstsein für diese Prozesse und die eigene Verwobenheit darin entstehen.

Mit Anmeldung unter: quabis[at]mailbox.tu-dresden.de

Aktualisiert: 21.09.2020
ReferentIn
* (QuaBIS-Team TU Dresden)
Eine Veranstaltung von...

QuaBIS - Qualifizierung von Bildungs- und InklusionsreferentInnen im Kontext inklusionsorientierter Hochschulentwicklung. Verstehen - vermitteln - verändern. In einer 3jährigen Vollzeit-Qualifizierung werden derzeit 6 Menschen an der TU Dresden zu Bildungs- und InklusionsreferentInnen ausgebildet. Sie arbeiten zu Themen der Inklusion und Exklusion, wobei sie Erfahrungen aus ihrem Alltag mit Wissen aus der Qualifizierung verbinden. So sind sie in der Lage, Barrieren und Mechanismen des Ausschlusses zu erkennen und aufzudecken, die vielleicht noch nicht erkannt wurden.

Veranstaltungsort
Louise - Malwina
Louisenstr. 41, 01099 Dresden