Vortrag & Diskussion

Von Murks und Müll

Die geplante Produktion von Abfall
Stefan Schridde (MURKS? NEIN DANKE! e.V.)
Samstag, 10.10.2020 14:00 – 15:30
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
freier Eintritt

Der vorzeitige Verschleiß und die kurze Lebensdauer vieler Produkte und Dinge unseres Alltags befördern das globale Müllaufkommen und den weltweiten Ressourcenverbrauch. Sind die Dinge in unserer Wegwerfgesellschaft erst einmal defekt, dann werden sie meist auf den Müll geworfen, statt sie zu reparieren - insofern das technisch möglich ist. Schon früh erkannte man im Marketing, dass Dinge, die lange halten, schlecht für's Geschäft sind. Wird der Verschleiß von Produkten also bewusst geplant, um den Konsum zu befördern?
Stephan Schridde, Autor des bekannten Buchs "Murks", hat anhand zahlreicher Alltagsbeispiele die sogannte geplante Obsoleszenz umfangreich dokumentiert. Im Vortrag zeigt er auf, wie Industrie und Marketing VerbraucherInnen dazu bewegen, immer wieder neue Dinge anzuschaffen und wie es anders gehen kann.

Platz reservieren
oder
Email an anmelden@umundu.de



Wenn ihr einen Platz reserviert habt, seid bitte spätestens 15 Minuten vor Veran­stal­tungs­beginn vor Ort, d.h. an der Motorenhalle. Danach wird der freie Platz für BesucherInnen ohne Reservierung freigegeben.

Aktualisiert: 24.09.2020
ReferentIn
Stefan Schridde (MURKS? NEIN DANKE! e.V.)
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
Adlergasse 14, 01067 Dresden