Vortrag & Podiumsgespräch

Die zirkuläre Gesellschaft

Herausforderungen und Perspektiven für eine Welt ohne Müll
Prof. Dr. Christina Dornack (TU Dresden), Stefan Schridde (MURKS? NEIN DANKE! e.V.), Lars Zimmermann (Mifactori, OSCEdays), Florian Sinkwitz (C2C Dresden)
Samstag, 10.10.2020 18:00 – 20:00
riesa efau | Motorenhalle
freier Eintritt
Diese Veranstaltung wird live über den Umundu-youtube-Kanal gestreamt.
Eure Fragen an die ReferentInnen und Diskussionsbeiträge könnt ihr mit dem Eventcode H973 über Slido eingeben.

Die Vision einer Welt ohne Müll soll mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft verwirklicht werden. Ziel ist es, Stoffströme so zu organisieren, dass alles, was Rest ist, zugleich wieder als Rohstoff in den Kreislauf einfließen kann. Dabei sollte der Kreislaufprozess möglichst energie- und emmissionsarm sein. Wo stehen wir bisher in der Abfallwirtschaft und welche Hürden sind in Politik, Wissenschaft & Technik, in Wirtschaft und Sozialem noch zu bewältigen? Wo liegen Potentiale und wo Risiken in der Umsetzung? Wie kann eine Kreislaufwirtschaft aussehen, die den Ansprüchen einer nachhaltigen Entwicklung gerecht wird und was können wir als BürgerInnen beitragen? Prof. Dr. Christina Dornack, Direktorin am Institut für Abfall- und Kreislauf­wirtschaft der Technischen Universität Dresden gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Umgang mit Resten und Ressourcen und diskutiert im Anschluss mit den Podiumsgästen und dem Publikum Herausforderungen, Konzepte, Perspektiven und Chancen für eine zukunftsfähige Kreislauf­wirtschaft.

Einen Platz reservieren
Oder schreibt eine Email an anmelden@umundu.de

Wenn ihr einen Platz reserviert habt, seid bitte spätestens 15 Minuten vor Veran­stal­tungs­beginn vor Ort, d.h. am Eingang des Veranstaltungsraumes. Danach wird der freie Platz für BesucherInnen ohne Reservierung freigegeben.

Aktualisiert: 08.10.2020
ReferentIn
Prof. Dr. Christina Dornack (TU Dresden)
ReferentIn
Stefan Schridde (MURKS? NEIN DANKE! e.V.)
ReferentIn
Lars Zimmermann (Mifactori, OSCEdays)
ReferentIn
Florian Sinkwitz (C2C Dresden)
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
riesa efau | Motorenhalle
Wachsbleichstr. 4a, Dresden