Filmvorführung mit Podiumsgespräch

Kiss the Ground

USA 2020, 84 Minuten, OmU
Mai Trinh (Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.), Julia Mertens (deinHof), Rüdiger Kempe (Landwirtschaftsbetrieb Kempe)
Freitag, 01.10.2021 19:30 – 22:00
GEH8 Kunst Raum Ateliers
freier Eintritt



Eines der Schlüsselelemente im Kampf gegen den Klimawandel ist die Substanz, die allem zu Grunde liegt: der Boden, auf dem wir wandeln. Durch die Regeneration der Böden unserer Welt kann das Klima wieder stabilisiert, verlorene Ökosysteme wiederhergestellt und eine reichhaltige Nahrungsmittelversorgung geschaffen werden. Anhand anschaulicher Grafiken sowie beeindruckendem NASA- und NOAA-Material veranschaulicht der Film kunstvoll, welch wichtige Rolle dem Boden durch die Bindung von Kohlenstoff aus der Atmosphäre zukommt.

In optimistischer Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Zeit lässt der Film Menschen zu Wort kommen, die sich weigern, vor der drohenden Klimakatastrophe zurückzuschrecken. Stattdessen versuchen sie sich ihr zu stellen - als Landwirt:innen, Pädagog:innen, Wissenschaftler:innen und ja, sogar als Politiker:innen.

Im Anschluss an die Filmvorführung schauen wir mit einem Podiumsgespräch auf die lokale Ebene und diskutieren mit folgenden Gästen über die bestehenden Herausforderungen und die vielfältigen Lösungsansätze:

  • Mai Trinh, Lokale Agenda 21 mit den Projekten Ernährungsrat und Essbare Stadt
  • Rüdiger Kempe, Landwirt vom Familienbetrieb Kempe aus Dittersdorf
  • Julia Mertens, deinHof Solidarische Landwirtschaft

Moderation: Manuela Jacobs, Landesverband Nachhaltiges Sachsen e.V.

Der Film wird in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt. Die Teilnahme am Filmabend ist kostenlos.
Für diejenigen, die schnell frieren: bitte bringt euch eine Decke mit - die Halle ist unbeheizt.

Aktualisiert: 17.09.2021
ReferentIn
Mai Trinh (Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.)
ReferentIn
Julia Mertens (deinHof)
ReferentIn
Rüdiger Kempe (Landwirtschaftsbetrieb Kempe)
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
GEH8 Kunst Raum Ateliers
Gehestr. 8, 01127 Dresden